Tutorialreader

X-Sequentials Tutorial USD/JPY (Trading,Prognose,Tradingplan)

von Devin Sage (Kommentare: 0)

Sehr geehrte Leser/Innen,

Der USD/JPY bildete im 5 Minuten Chartfenster ein bullishes X-Sequentials X5 Muster aus, dessen Kurszielabtrag auf das vorhergehende Hoch bei “2X5″ zeigte.
Derartiges wid als “Linksseitige Relation” benannt.
Bei einer “Linksseitigen Relation” läuft die Aufwärtsbewegung in der Regel nur bis in den Kursbereich bis Punkt “4X5″ des im Chart zu sehenden X-Sequentials Musters.
Im Chart ist ein ein Zwischenhoch kurz unterhalb von Punkt “4X5″ zu erkennen.
Das vorliegende X-Sequentials Muster kann, als beendet angesehen werden, wenn der zuvor erwähnte Kurszielbereich von “3X5″bis “4X5″ erreicht wird.
Sofern Punkt “2X5″ überboten werden sollte, handelt es sich nicht um eine “5XZ” Bewegung, sondern um eine X-Sequentials “X2″ Struktur mit folgender Implikation:
Der Markt korrigiert zunächst, steigt mit seitwärtsgerichteter Tendenz an, um letzenendes Punkt “X2″ zu überbieten.
Das Kursziel vom Hoch “X2″ lässt sich wie folgt bestimmen:
Es ist die Differenz vom Hochpunkt “4X5″ bis zum Hochpunkt “2X5″, abgetragen am Hochpunkt “2X5″ . X-Sequentials X2 Strukturen sind relativ kompliziert und erfordern ein hohes Maass an Konzentration, besitzen aber ein sehr grosses Prognosepotenzial.
Das Hoch “X2″ ging mit einer X-Sequentials Zeitzielprojektion einher.
Ein “X2″ Hoch kann eine sehr starke Abwärtsbewegung bedingen.
In diesem Fall wurde eine “5XZ invers” Abwärtsbewegung formiert, welche ebenfalls mit einer X-Sequentials Zeitzielprojektion einherging.
USD/JPY 5 Minuten X-Sequentials Chart 14 November 2014 – 17 November 2014:

Wie eine X-Sequentials X2 Struktur, bietet eine linksseitige Relation ebenfalls weitreichendes Prognosepotenzial:
Wir wissen im Vorfeld durch die gegebene X-Sequentials “X2″ Struktur, dass der Markt diese Hoch früher oder später überbieten wird.
Eine linksseitige Relation erlaubt es uns im Vorfeld zu wissen wie der nachfolgende Kursverlauf aussehen wird.
Dieses wird nachfolgend beschrieben:
Bei der Bestimmung/Prognose des nachfolgenden Kursverlaufs handelt es sich um eine Annäherung.
Die Approximation wird genauer wenn man in den 1 Minuten Chart geht.
Wir haben bei der X-Sequentials Chartanalyse eine Kursziel, ein Preisziel, gewisse grundsätzliche Strukturen für eine Prognose (siehe u.a. X2 Struktur) und die 3/6 Balkenanalyse welche uns Unterstützungsmarken, Widerstandsmarken und Kursziele, als auch Zeitziele herleiten lässt.
Wie genau eine Prognose sein soll, wird vom Anwender bestimmt.
In der Praxis ist eine einfache Annäherung ausreichend.
Hier nehmen wir als Beispiel die aktuelle Situation beim DAX Index auf Tagesbasis:
Es liegt ein bullishes X-Sequentials X5 Muster vor.
Dieses impliziert steigende Kurse.
Die X-Sequentials 3/6 Balkenanalyse gibt uns folgenden Schluss:
Originalzitat:
“Bei Überbieten der Marke von 9952 Punkten per 1 Tagesschlusskurs ergibt sich ein Kaufsignal mit Kursziel bei 10530 Punkten. Das Überbieten der Marke von 9952 Punkten muss signifikant sein. Ein Schlusskurs oberhalb dieser Marke mit
anschliessendem Verlauf in Seitwärtsrichtung ist ungültig.
Der DAX Index würde somit Widerstand an der erwähnten 3/6 X-Sequentials Marke finden und in Abwärtsrichtung korrigieren.”
Dieses ist für eine X-Sequentials Prognose/Tradingplan ausreichend.
Wir fahren fort mit dem USD/JPY:
Wie erwähnt handelt es sich bei der Prognose um die zukünftige “Form” des Kursverlauf um eine Annäherung.
Wir betrachten uns den nachfolgenden Chart und beginnen bei Punkt “4X5″ des X-Sequentials Musters:
Wir verbinden “4X5″ mit “5X5″.
Die Struktur nach “X2″ besitzt die 3-fache Ausdehnung der im Chart zu sehenden gelben Linie.
Wir sehen dieses im Zusammenhang mit der “5XZ invers” Preiszielprojektion
Die nachfolgende Kursentwicklung ähnelt der blauen und der roten Line.
Wir wissen im Vorfeld das nach dem “5XZ invers” Tief dieses nicht unterboten wird, sondern gefolgt ist von einer Aufwärtsbewegung und einer Abwärtsbewegung welche,dessen Tief höher ist als das vorherige.
Nun sehen wir die schwarze Linie die zuvor mit “X2″ verbunden wurde.
Tragen wir diese am höheren Tief der roten Linie ab, so erreicht diese das Mittel des vorherigen X-Sequentials X5 Muster.
Dieses ist mit einer roten Linie markiert.
Wir wissen jetzt, dass die Kurse mit seitwärtsgerichteter Tendenz ansteigen werden. Das zuvor erwähnte “Mittel” des X-Sequentials Muster ist ebenfalls als “Struktur” einzuordnen und für eine Prognose wichtig: Ab diesem Zeitpunkt wissen wir, dass die Kurse mit seitwärtsgerichteter Tendenz ansteigen werden -vorher nicht.
USD/JPY 5 Minuten X-Sequentials Chart 14 November 2014 – 17 November 2014 Nummer 2:


Dieses war auch der Fall und das Währungspaar stieg bis zum 8.1.2014 auf 121.835 an.
Im nächsten Chart ist zu sehen wie eine Kurszielprognose nach einer X-Sequentials X2 Struktur zu handhaben ist.
Wir nehmen die Ausdehnung der schwarzen Linie des vorherigen Charts.
Wir erhalten so die Mittellinie.
Ausgehend von der Mittellinie tragen wir den Betrag der schwarzen Linie fünf mal ab und erhalten so das absolute Hoch.
USD/JPY 5 Minuten X-Sequentials Chart 14 November 2014 – 17 November 2014 Nummer 3:

Eine alternative Möglichkeit ist die Anwendung des X-Sequentials X4 Musters.
Diese ist im nächsten Chart zu sehen:
USD/JPY 5 Minuten X-Sequentials Chart 14 November 2014 – 17 November 2014 Nummer 4:

Mit freundlichen Grüßen,
Devin Sage, TXA Trading
www.Technische-X-Analyse.de

In die Zukunft schauen können – der Traum eines jeden, der an der Börse engagiert ist. 
Mit der X-Sequentials Chartanalyse lässt sich dieser Traum realisieren.
Das Buch “Besser traden mit X-Sequentials” erklärt Ihnen die Grundlagen der X-Sequentials Chartanalyse.
Sie erhalten die Antworten auf die alles entscheidenden Fragen im Trading:
Wann steige ich in den Markt ein ?
Wann steige ich wieder aus ?
Wie vermeide ich Verluste ?
Wann beginnen die profitabelsten Marktbewegungen ?

Mein Buch “Besser traden mit X-Sequentials” ist bei der Börsenmedien AG erschienen !
Sichern Sie sich Ihr Exemplar und erlernen Sie die Grundlagen der X-Sequentials Chartanalyse !

“Anhänger der Technischen Analyse benutzen Charts, um daraus die weitere Entwicklung eines Aktienkurses oder eines Indexverlaufs abzuleiten. Devin Sage legt auf diese klassische Methode noch eine Schippe drauf: Er hat eine eigene Methode der Chartformationsanalyse
 entwickelt: X-Sequentials.”
Quelle: Der Aktionär.de

“Devin Sages Chartanalyseverfahren soll Chartanalysten das Leben leichter machen: Statt sich mit einer Vielzahl von Chartformationen zu befassen, geht es bei dieser Methode nur um die X-Sequentials-Muster. X-Sequentials funktionieren in jedem Zeitfenster und in jedem Markt. Besonders die Tatsache, dass nur zwei Grundmuster nötig sind, um das gesamte Kursgeschehen einzuteilen und Preis- und Zeitziele der nachfolgenden Marktbewegungen zu bestimmen, macht den Charme dieses Systems aus.”
Quelle: Zertifkate Kompakt

Zurück


Fatal error: Uncaught exception Exception with message Query error: You have an error in your SQL syntax; check the manual that corresponds to your MySQL server version for the right syntax to use near 'groups=0, pid='135', language='de', text='X-Sequentials Tutorial USD/JPY (Tradin' at line 1 (UPDATE tl_search SET tstamp=1638864589, url='index.php/tutorialreader/test-tutorial.html', title='X-Sequentials Tutorial USD/JPY (Trading,Prognose,Tradingplan)', protected='', filesize='23.72', groups=0, pid='135', language='de', text='X-Sequentials Tutorial USD/JPY (Trading,Prognose,Tradingplan) Es wird das bullishe X-Sequentials X5 Muster anhand des 5 Minuten Charts dargestellt. Mobile Version Tutorialreader X-Sequentials Tutorial USD/JPY (Trading,Prognose,Tradingplan) 08.06.2016 - 12:23 von Devin Sage (Kommentare: 0) Sehr geehrte Leser/Innen, Der USD/JPY bildete im 5 Minuten Chartfenster ein bullishes X-Sequentials X5 Muster aus, dessen Kurszielabtrag auf das vorhergehende Hoch bei “2X5″ zeigte. Derartiges wid als “Linksseitige Relation” benannt. Bei einer “Linksseitigen Relation” läuft die Aufwärtsbewegung in der Regel nur bis in den Kursbereich bis Punkt “4X5″ des im Chart zu sehenden X-Sequentials Musters. Im Chart ist ein ein Zwischenhoch kurz unterhalb von Punkt “4X5″ zu erkennen. Das vorliegende X-Sequentials Muster kann, als beendet angesehen werden, wenn der zuvor erwähnte Kurszielbereich von “3X5″bis “4X5″ erreicht wird. Sofern Punkt “2X5″ überboten werden sollte, handelt es sich nicht um eine “5XZ” Bewegung, sondern um eine X-Sequentials “X2″ Struktur mit folgender Implikation: Der Markt korrigiert zunächst, steigt mit seitwärtsgerichteter Tendenz an, um letzenendes Punkt “X2″ zu überbieten. Das Kursziel vom Hoch “X2″ lässt sich wie folgt bestimmen: Es ist die Differenz vom Hochpunkt “4X5″ bis zum Hochpunkt “2X5″, abgetragen am Hochpunkt “2X5″ . X-Sequentials X2 Strukturen sind relativ kompliziert und erfordern ein hohes Maass an Konzentration, besitzen aber ein sehr grosses Prognosepotenzial. Das Hoch “X2″ ging mit einer X-Sequentials Zeitzielprojektion einher. Ein “X2″ Hoch kann eine sehr starke Abwärtsbewegung bedingen. In diesem Fall wurde eine “5XZ invers” Abwärtsbewegung formiert, welche ebenfalls mit einer X-Sequentials Zeitzielprojektion einherging. USD/JPY 5 Minuten X-Sequentials Chart 14 November 2014 – 17 November 2014: Wie eine X-Sequentials X2 Struktur, bietet eine linksseitige Relation ebenfalls weitreichendes Prognosepotenzial: Wir wissen im Vorfeld durch die gegebene X-Sequentials “X2″ Struktur, dass der Markt diese Hoch früher oder später überbieten wird. Eine linksseitige Relation erlaubt es uns im Vorfeld zu wissen wie der nachfolgende Kursverlauf aussehen wird. Dieses wird nachfolgend beschrieben: Bei der Bestimmung/Prognose des nachfolgenden Kursverlaufs handelt es sich um eine Annäherung. Die Approximation wird genauer wenn man in den 1 Minuten Chart geht. Wir haben bei der X-Sequentials Chartanalyse eine Kursziel, ein Preisziel, gewisse grundsätzliche Strukturen für eine Prognose (siehe u.a. X2 Struktur) und die 3/6 Balkenanalyse welche uns Unterstützungsmarken, Widerstandsmarken und Kursziele, als auch Zeitziele herleiten lässt. Wie genau eine Prognose sein soll, wird vom Anwender bestimmt. In der Praxis ist eine einfache Annäherung ausreichend. Hier nehmen wir als Beispiel die aktuelle Situation beim DAX Index auf Tagesbasis: Es liegt ein bullishes X-Sequentials X5 Muster vor. Dieses impliziert steigende Kurse. Die X-Sequentials 3/6 Balkenanalyse gibt uns folgenden Schluss: Originalzitat: “Bei Überbieten der Marke von 9952 Punkten per 1 Tagesschlusskurs ergibt sich ein Kaufsignal mit Kursziel bei 10530 Punkten. Das Überbieten der Marke von 9952 Punkten muss signifikant sein. Ein Schlusskurs oberhalb dieser Marke mit anschliessendem Verlauf in Seitwärtsrichtung ist ungültig. Der DAX Index würde somit Widerstand an der erwähnten 3/6 X-Sequentials Marke finden und in Abwärtsrichtung korrigieren.” Dieses ist für eine X-Sequentials Prognose/Tradingplan ausreichend. Wir fahren fort mit dem USD/JPY: Wie erwähnt handelt es sich bei der Prognose um die zukünftige “Form” des Kursverlauf um eine Annäherung. Wir betrachten uns den nachfolgenden Chart und beginnen bei Punkt “4X5″ des X-Sequentials Musters: Wir verbinden “4X5″ mit “5X5″. Die Struktur nach “X2″ besitzt die 3-fache Ausdehnung der im Chart zu sehenden gelben Linie. Wir sehen dieses im Zusammenhang mit der “5XZ invers” Preiszielprojektion Die nachfolgende Kursentwicklung ähnelt der blauen und der roten Line. Wir wissen im Vorfeld das nach dem “5XZ invers” Tief dieses nicht unterboten wird, sondern gefolgt ist von einer Aufwärtsbewegung und einer Abwärtsbewegung welche,dessen Tief höher ist als das vorherige. Nun sehen wir die schwarze Linie die zuvor mit “X2″ verbunden wurde. Tragen wir diese am höheren Tief der roten Linie ab, so erreicht diese das Mittel des vorherigen X-Sequentials X5 Muster. Dieses ist mit einer roten Linie markiert. Wir wissen jetzt, dass die Kurse mit seitwärtsgerichteter Tendenz ansteigen werden. Das zuvor erwähnte “Mittel” des X-Sequentials Muster ist ebenfalls als “Struktur” einzuordnen und für eine Prognose wichtig: Ab diesem Zeitpunkt wissen wir, dass die Kurse mit seitwärtsgerichteter Tendenz ansteigen werden -vorher nicht. USD/JPY 5 Minuten X-Sequentials Chart 14 November 2014 – 17 November 2014 Nummer 2: Dieses war auch der Fall und das Währungspaar stieg bis zum 8.1.2014 auf 121.835 an. Im nächsten Chart ist zu sehen wie eine Kurszielprognose nach einer X-Sequentials X2 Struktur zu handhaben ist. Wir nehmen die Ausdehnung der schwarzen Linie des vorherigen Charts. Wir erhalten so die Mittellinie. Ausgehend von der Mittellinie tragen wir den Betrag der schwarzen Linie fünf mal ab und erhalten so das absolute Hoch. USD/JPY 5 Minuten X-Sequentials Chart 14 November 2014 – 17 November 2014 Nummer 3: Eine alternative Möglichkeit ist die Anwendung des X-Sequentials X4 Musters. Diese ist im nächsten Chart zu sehen: USD/JPY 5 Minuten X-Sequentials Chart 14 November 2014 – 17 November 2014 Nummer 4: Mit freundlichen Grüßen, Devin Sage, TXA Trading www.Technische-X-Analyse.de In die Zukunft schauen können – der Traum eines jeden, der an der Börse engagiert ist. Mit der X-Sequentials Chartanalyse lässt sich dieser Traum realisieren. Das Buch “Besser traden mit X-Sequentials” erklärt Ihnen die Grundlagen der X-Sequentials Chartanalyse. Sie erhalten die Antworten auf die alles entscheidenden Fragen im Trading: Wann steige ich in den Markt ein ? Wann steige ich wieder aus ? Wie vermeide ich Verluste ? Wann beginnen die profitabelsten Marktbewegungen ? Mein Buch “Besser traden mit X-Sequentials” ist bei der Börsenmedien AG erschienen ! Sichern Sie sich Ihr Exemplar und erlernen Sie die Grundlagen der X-Sequentials Chartanalyse ! “Anhänger der Technischen Analyse benutzen Charts, um daraus die weitere Entwicklung eines Aktienkurses oder eines Indexverlaufs abzuleiten. Devin Sage legt auf diese klassische Methode noch eine Schippe drauf: Er hat eine eigene Methode der Chartformationsanalyse
 entwickelt: X-Sequentials.” Quelle: Der Aktionär.de “Devin Sages Chartanalyseverfahren soll Chartanalysten das Leben leichter machen: Statt sich mit einer Vielzahl von Chartformationen zu befassen, geht es bei dieser Methode nur um die X-Sequentials-Muster. X-Sequentials funktionieren in jedem Zeitfenster und in jedem Markt. Besonders die Tatsache, dass nur zwei Grundmuster nötig sind, um das gesamte Kursgeschehen einzuteilen und Preis- und Zeitziele der nachfolgenden Marktbewegungen zu bestimmen, macht den Charme dieses Systems aus.” Quelle: Zertifkate Kompakt Zur mobilen Version wechseln,', checksum='781c1cc185817250d34af73ff4c334b8' WHERE id='490') thrown in system/modules/core/library/Contao/Database/Statement.php on line 295
#0 system/modules/core/library/Contao/Database/Statement.php(264): Contao\Database\Statement->query()
#1 system/modules/core/library/Contao/Search.php(217): Contao\Database\Statement->execute('490')
#2 system/modules/core/classes/FrontendTemplate.php(330): Contao\Search::indexPage(Array)
#3 system/modules/core/classes/FrontendTemplate.php(124): Contao\FrontendTemplate->addToSearchIndex()
#4 system/modules/core/pages/PageRegular.php(190): Contao\FrontendTemplate->output(true)
#5 system/modules/core/controllers/FrontendIndex.php(285): Contao\PageRegular->generate(Object(Contao\PageModel), true)
#6 index.php(20): Contao\FrontendIndex->run()
#7 {main}