Tutorialreader

Devin Sage TXA Trading: X-Sequentials Tutorial Nr. 9 Erstellung eines X-Sequentials Prognose Charts !

von Devin Sage (Kommentare: 0)

Devin Sage TXA Trading: X-Sequentials Tutorial Nr. 9 Erstellung eines X-Sequentials Prognose Charts !

Sehr geehrte Leser/Innen,

Um einen X-Sequentials Prognosechart zu erstellen benötigen wir zunächst ein X-Sequentials X5 Muster.
Dieses X-Sequentials X5 Muster sollte flach beschaffen sein.
Im ersten Schritt tragen wird das Muster ab.
Nachfolgend ist der DAX Index zu sehen.
Chart 1:

Abgetragen ist das X-Sequentials X5 Muster.
Im nächsten Schritt betrachten wir die Bewegungen ausgehend von Punkt "1X5" bis hin zu Punkt "2X5".
Diese sind im nächsten Chart farblich hervorgehoben.
Chart 2:

 

Alle Bewegungssegmente von Punkt “2X5“ zu “5X5“ stehen in einem Verhältnis zu den Bewegungssegmenten beginnend ab Punkt “5X5“.
Sind sich selbst ähnlich.
Jedoch ist die Skalierung der Bewegungssegmente ab Punkt “5X5“ größer.
Chart 3:

Abgetragen sind farblich die selbst ähnlichen Bewegungssegmente, ausgehend von “1X5“ bis “2X5 und ab Punkt “5X5.
Chart 4:

 

Im nächsten Chart sind zur besseren Verdeutlichung diese mit Nummerierungen hervorgehoben.

Chart 5:

Anmerkung:
Im obigen Chart wurden die farblichen Segmente korrigiert.
Ich bitte dieses zu Entschuldigen
Es tut dem Verständnis keine Abbruch.

Die Skalierung, wie weit ausgehend von Punkt “5X5“ bis Punkt “9“, ist abhängig von der Preiszielprokektion.
Diese ist im nächsten Chart zu sehen.
Chart 6:

 
Abgetragen wurde das Preisziel und das Zeitziel.
Strukturell lässt sich auch der nachfolgende Marktverlauf erklären.
Notwendig war ein zei-facher Abtrag der Preiszielprojektion.
Daher ist das Hoch mit “5XZ (2)“ geknnezichnet.
Abgezogen vom zwei-fachen Kurszielabtrag, musste der halbe Bereich zwischen Punkt “4“ und der Basislinie.
Dieser halbe Bereich (Punkt “4X4“ / Basislinie) definiert zugleich das X-Sequentials Kursziel “X“-.
Wie im Chart zu sehen ist, korrigierte der Markt bis kurz unterhalb dieser Linie.
Weiterhin war im Vorfeld bekannt, dass der Markt nach Absnchluss der Aufwärtsbewegung Unterstützung an der “5XZ (1)“ Linie finden wird.
Bei der Bestimmung des Zeitziels/ des Hochpunkts “5XZ(2)“, war das Miteinbeziehung des ersten Bewegungssegmentes, visualisiert in blau, notwendig.
Das Mittel des Zeitzielprojektionsbereichs zeigt mit ca. 5 tagen Verspätung auf den Hochpunkt.

Unabhängig zur Standard Vorgehensweise, bietet uns das X-Sequentials X5 Muster weiteren Einblick in die Zukunft, wie folgt.
Wie nehmen die Bewegungssegmente “2X5“ bis „3X5“.
Im Anschluss dann die von Punkt “3X5“ bis “4X5“.
Danach dann diejenige von “4X5“ bis “5X5“ .
Die Abwärtsbewegung vom Hoch bei 10.4.2015 bis zum Tief am 11.2.2016 sind denen der Nummerierungen selbstähnlich.
Sei dieses Beispiel hier nun abgeschlossen.
Fazit: Jahresprognose mit X-Sequentials sind möglich.
Chart 7:
 
 
Im nächsten Beispiel wird der Nasdaq 100 Index fertig präsentiert.
Zu erkennen ist ein flache X-Sequentials X5 Muster.
Angebracht sind die Nummerierungen.
Beginnend ab Punkt "5X" sind alle Marktbewegungen selbst ähnlich denen , die im X-Sequentials X5 Muster nummeriert worden.
Die Zetziel Projetion zeigt die die Skalierung der einzelnen Bewegungssegmente, relativ zu den einzelnen Bewegungssegmenten im X-Sequentials X5 Muster.
Chart 8:
 
Durch die Preiszielprojektion vervollständigt das Bild.
Chart 9:
Mit freundlichen Grüßen,

Devin Sage, TXA Trading
www.Devin-Sage-TXA-Trading.org
www.Technische-X-Analyse.de

Mein Buch “Besser traden mit X-Sequentials” ist bei der Börsenmedien AG erschienen !
Sichern Sie sich Ihr Exemplar und erlernen Sie die Grundlagen der X-Sequentials Chartanalyse !
Link zum Buch:
https://www.amazon.de/Besser-traden-X-Sequentials-Devin-Sage/dp/3941493809/

“Anhänger der Technischen Analyse benutzen Charts, um daraus die weitere Entwicklung eines Aktienkurses oder eines Indexverlaufs abzuleiten. Devin Sage legt auf diese klassische Methode noch eine Schippe drauf: Er hat eine eigene Methode der Chartformationsanalyse entwickelt: X-Sequentials.”
Quelle: Der Aktionär.de

“Devin Sages Chartanalyseverfahren soll Chartanalysten das Leben leichter machen: Statt sich mit einer Vielzahl von Chartformationen zu befassen, geht es bei dieser Methode nur um die X-Sequentials-Muster. X-Sequentials funktionieren in jedem Zeitfenster und in jedem Markt. Besonders die Tatsache, dass nur zwei Grundmuster nötig sind, um das gesamte Kursgeschehen einzuteilen und Preis- und Zeitziele der nachfolgenden Marktbewegungen zu bestimmen, macht den Charme dieses Systems aus.”
Quelle: Zertifkate Kompakt
 
PS:
Siehe auch X-Sequentials Prognise Chart Update vom 15.2.2015

Update DAX Index X-Sequentials Prognosecharts X-Sequentials 15.2.2015

Sehr geehrte Leser/Innen,

DAX Index X-Sequentials Prognosechart vom 17.1.2015 ; Es wurden nur steigende Kurse prognostiziert. Die Preisskala war zu dem Zeitpunkt unwichtig:

DAX Index X-Sequentials aktualisierter Prognosechart:

Aktueller DAX Index X-Sequentials Prognosechart:

http://www.technische-x-analyse.de/files/download/ger30-ct-d1-ctfc-limitedAAA.png

Kommentar:
Der DAX Index erreichte das erste Kursziel bei knapp 11000 Punkten.
Im Anschluss korrigierte der Index bis auf 10592 Punkten.
Die im Prognosechart mit „W“ markierte Abwärtsbewegung, kann erst mit Unterbieten der Marke von 10549 Punkten einsetzen.

Mit freundlichen Grüßen,
Devin Sage, TXA Trading
www.Technische-X-Analyse.de

 

Zurück