Tutorialreader

Devin Sage TXA Trading: X-Sequentials Tutorial Nr. 10 DAX Index aktuelle Linksseitige Relation Case Study !

von Devin Sage (Kommentare: 0)

Devin Sage TXA Trading: X-Sequentials Tutorial Nr. 10 DAX Index aktuelle Linksseitige Relation Case Study !

Sehr geehrte Leser/Innen,
Der DAX Index formierte vom 10.1.2017 bis zum 17.1.2017 ein bullishes X-Sequentials X7 Muster.
Die Kurszielprojektion zeigte auf das Hoch "4X7".
Dieses bedeutete, dass eine linksseitige Relation vorlag.
Implikation desen ist, dass das Hoch "4X7" nicht überboten wird, sondern der Markt ca. 1/3 darunter einen Hochpunkt ausbilden wird.
Prognostiziert wurden daher ein Kursanstieg bis auf zunächst 11630 Punkten (erreicht wurden 11644 Punkte), gefolgt von einem Kursanstieg bis auf 11830  Punkten.
Der DAX Index formierte innerhalb einer Seitwärtbewegung ein kleineres X-Sequentials X5 Muster, welches ebenfalls eine linksseitige Relation aufwies.
Chart 1:


Am 25.1.2017 realisierte der DAX Index dann die Prognose mit höheren Kursen auf 11830 Punkten.

Chart 2: 


Zu erwarten war,dass der DAX Index wieder in den Bereich des vorherigen X-Sequentials X7 Musters zurückläuft.
Das Hoch "5XZ" wurde bei 11892,5 Punkten formiert.
Prognostiziert wurden 11830 Punkte.
Restpotenzial in Aufwärtsrichtung wurde bis 11960 Punkten einberäumt.
Wie dem nächsten Chart zu entnehmen ist, fiel der DAX Index in den Bereich des vorherigen X-Sequentials X7 Musters zurück und erreichte die X-
Sequentials "X" Unterstützungslinie bei 11555 Punkten.
Chart 3: 


Eine linksseitige Relation kann folgende Musterausprägungen mit sich bringen:
1) Das Erreichen eines kleineren Aufwärtsziels innerhalb des vorliegenden X-Sequentials Muster, gefolgt von einem Ausbruch in Aufwärtsrichtung.
Dieses gefolgt von einem nochmaligen retrace innerhalb des vorherigen X-Sequentials Musters.
Gefolgt von weiter höheren Kursen.
Chart 4: 

2) Das Erreichen eines kleineren Aufwärtsziels innerhalb des vorliegenden X-Sequentials Muster, gefolgt von einem Ausbruch in Aufwärtsrichtung.
Dieses gefolgt von einer Abwärtsbewegung, die das Tief "7X7" unterbietet.
Gefolgt von einer Aufwärtsbewegung die das vorherige Hoch überbietet.
Chart 5: 


Aktuelle Lage und Vorgehensweise:
Abgebildet ist der aktuelle DAX Index 60 Minuten Chart, mit der 3/6 X-Sequentials Zählung, den 3/6 X-Sequentials und den 7XZ invers Abwärtszielen (Bei einem Unterbieten des Tiefs "7X7" greift das halbe 7XZ invers Abwärtsziel und Anschluss das gesamte 7XZ invers Abwärsziel).
Chart 6: 


Maßgeblich für einen Kursanstieg ist, dass die 3/6 X-Sequentials  Marke bei 11636 Punkten per einem 1 Stundenschlusskurs überboten wird und die  Folgeschlusskurse nicht tiefer liegen als 11636 Punkten, da der DAX Index ansonsten Widerstand an dieser 3/6 X-Sequentials Marke gefunden hätte.
Sollte die zuvor erwähnte 3/6 X-Sequentials Marke nicht per einem 1 Stundenschlusskurs überboten werden und sollte sich der DAX Index nicht oberhalb dieser behaupten, so werden die zuvor erwähnten Abwärtsziele greifen.

Chart 7:

Mit freundlichen Grüßen,
Devin Sage, TXA Trading
www.Devin-Sage-TXA-Trading.org
www.Technische-X-Analyse.de

Mein Buch “Besser traden mit X-Sequentials” ist bei der Börsenmedien AG erschienen !
Sichern Sie sich Ihr Exemplar und erlernen Sie die Grundlagen der X-Sequentials Chartanalyse !
Link zum Buch:
https://www.amazon.de/Besser-traden-X-Sequentials-Devin-Sage/dp/3941493809/

“Anhänger der Technischen Analyse benutzen Charts, um daraus die weitere Entwicklung eines Aktienkurses oder eines Indexverlaufs abzuleiten. Devin Sage legt auf diese klassische Methode noch eine Schippe drauf: Er hat eine eigene Methode der Chartformationsanalyse entwickelt: X-Sequentials.”
Quelle: Der Aktionär.de

“Devin Sages Chartanalyseverfahren soll Chartanalysten das Leben leichter machen: Statt sich mit einer Vielzahl von Chartformationen zu befassen, geht es bei dieser Methode nur um die X-Sequentials-Muster. X-Sequentials funktionieren in jedem Zeitfenster und in jedem Markt. Besonders die Tatsache, dass nur zwei Grundmuster nötig sind, um das gesamte Kursgeschehen einzuteilen und Preis- und Zeitziele der nachfolgenden Marktbewegungen zu bestimmen, macht den Charme dieses Systems aus.”
Quelle: Zertifkate Kompakt

Zurück